Retronauten

In dieser Rubrik geben Uwe Naumann und Michael Töteberg Einblicke in kuriose, erstaunliche und aufschlussreiche Begebenheiten aus der Rowohlt-Geschichte.

Aktuelle Beiträge

/von Harald Krämer

Rowohlt-Bomben oder Was war eigentlich die Ballon-Affäre?
Wolfgang Kraushaar

Kurz bevor mit den Bundestagswahlen im September 1969 die Zeit der Außerparlamentarischen Opposition (APO) endgültig vorüber ist, erschüttert eine Affäre einen der bekanntesten bundesdeutschen Verlage. Die «Zeit» bezeichnet das Geschehen vielsagend als einen «Thriller mit Hintertreppenelementen» ...
Retronauten
/von Harald Krämer

Ticketacke oder Genie und Wahn
Aus einem unveröffentlichten Briefwechsel Hans Falladas

Er war ein treuer Leser, geradezu ein Fan. Friedrich Hermann Küthe betrieb im westfälischen Soest eine Leihbücherei und setzte sich für den Autor Hans Fallada ein. Auf eine naive, fast schon rührende Art ...
Retronauten
/von Harald Krämer

Warum heißt der NATO-Saal NATO-Saal?

Wer jemals den Rowohlt Verlag in Reinbek besucht hat, kennt den großen Raum mit dem Verlagsarchiv an den Wänden: den NATO-Saal! Dort finden Betriebsversammlungen statt und Vertreterkonferenzen ...
Retronauten
/von Harald Krämer

«Anbei sende ich Ihnen das o. a. Buch zurück …»
Ein Leser aus Oberursel

Verlage bekommen häufig Zuschriften von Lesern. Manche Briefeschreiber loben ein Buch oder einen Autor, andere haben Nachfragen oder suchen Kontakt zum Autor. Wieder andere beschweren sich ...
Retronauten
/von Harald Krämer

«Scheußlicheres wie ’n Verlag kann man sich
nichtenicht vorstellen»

Peter, alter, lieber Freund, hast also überlebt, und ich gratuliere Dir dazu herzlichst … Es freut mich zu hören, daß Ihr Ro-Ro-Ro-Bücher macht, gut die Idee mit dem Zeitungspapier, kann man nach dem Lesen gleich hinten unten, wenn kein Toilettenpapier da ist …
Retronauten