/von Harald Krämer

Asterix
Fil Tägert

Der erste Comic in meinem Leben war ein Asterix-Album, das ich geschenkt bekam, als ich vier oder fünf war. Noch nicht lesen könnend, konzentrierte ich mich auf die Bilder und versuchte zu verstehen, was da abging ...
Solitär
/von Harald Krämer

Aus einem deutschen Lied geschnitten (4)
Georg Klein

Ein halbes Leben ist es mittlerweile her, dass ich das erste Spiel der fraglichen Art kennenlernte. Vor mir und einem Freund stand ein Kästchen, mit dessen elektronischem Zutun wir ein virtuelles Tischtennismatch bestreiten konnten ...
Liedgut
/von Harald Krämer

Ziehen (4)
Tex Rubinowitz

Vom Kaffee weiß man, dass er munter macht. Tee hingegen beruhigt angeblich. Früher, als man das gemahlene Kaffeepulver mit heißem Wasser übergoss, weil Filter noch nicht erfunden waren, musste man rühren, bis sich das Pulver am Boden absetzte ...
Kunststoff
/von Harald Krämer

Die blaue Synapse oder «… meine neue, aeh – Taetigkeit»
Frank Schulz

Braucht’s je einen gegebenen Anlass, um über die schönen Künste zu schreiben? Eigentlich nicht. Es braucht einem ja nur ein Liedrefrain, ein Detail in einem Bild, eine Stelle in einem Buch einzufallen, und schon könnte man in die Tasten hauen. Mir zum Beispiel ...
Kunststoff
/von Harald Krämer

Du bist ein Schlag ins Gesicht deiner Mutter, du Gezücht
Dirk Laucke

Du bist ein Schlag ins Gesicht deiner Mutter, du Gezücht, sag ich, wie ich mitm Ludi undm Radvan am Pumpen im Parkdings vorm Center, was wir so jeden Ahmd am Ausartikulieren sind nachm Dienst - Liegestütze, Situps, Klappmesser, Beckenboden ...
Solitär
/von Harald Krämer

Die lindernde Stimme im Ohr
Georg Klein

Erneut schwieg er erstaunlich viel. Auch zurückliegende Woche war von dem, der das zweite Europameisterschaftsspiel der deutschen Nationalmannschaft fürs Fernsehen kommentierte ...
Solitär
/von Harald Krämer

Warum heißt der NATO-Saal NATO-Saal?

Wer jemals den Rowohlt Verlag in Reinbek besucht hat, kennt den großen Raum mit dem Verlagsarchiv an den Wänden: den NATO-Saal! Dort finden Betriebsversammlungen statt und Vertreterkonferenzen ...
Retronauten
/von Harald Krämer

Der letzte Krieg, den wir haben
Maurizio de Giovanni

Lasst uns doch … Lasst ihn uns doch führen, diesen letzten Verteidigungs- und Angriffskrieg. Diese letzte imaginäre Schlacht ohne Blutvergießen,…
Solitär
/von Harald Krämer

Borstelgrilleck
Heinz Strunk

Im Borstelgrilleck angefangen hatte Anja mit Ende zwanzig, kurz nach ihrer Scheidung; es war ein jahrelanger zäher Kampf gewesen. Sie hatten sich seit dem Sandkasten gekannt und geheiratet ...
Solitär
/von Harald Krämer

Neueste Wunder des gefühlten Fortschritts
Horst Evers

Auf dem Weg zu einer Essenseinladung in Berlin-Weißensee, am Rande der Stadt. Ich bin viel zu früh, wollte eigentlich noch ein Mitbringsel besorgen, aber es ist Sonntag, und alles hier hat zu. Alles! Auch der Massagesalon. In der Tür hängt allerdings ...
Solitär
/von Harald Krämer

Verfassungspatriotismus und deutsche Wirtschaftsmythen
nach 1945
Herfried Münkler

Der Begriff «Verfassungspatriotismus» stammt von Dolf Sternberger, der ihn gleichsam erfunden hat, um ein bürgerschaftliches Ethos ...
Solitär
/von Harald Krämer

Bob Dylan 75! Was John Lennon wohl dazu gesagt hätte?
Alan Posener

Ich weiß noch, wie ich das erste Mal «Slow Train Coming» hörte, im Sommer '79. Das war ein Erweckungserlebnis. Augenblicklich wurde ich Christ. Nun gut, nominell war und bin ich ja Christ, genauer: atheistischer Anglikaner jüdischer Abstammung ...
Liedgut
Mehr laden