Nutzungsbedingungen tausendaugen


Nutzungsbedingungen für tausendaugen

Stand: 03.04.2018

Präambel

Die Themenwelt «tausendaugen» (www.tausendaugen.de) wird von der Rowohlt Verlag GmbH (nachfolgend «Rowohlt Verlag» genannt) betrieben, um literaturinteressierten Menschen eine Plattform mit folgenden Funktionen zu bieten:

• aktuelle Blogbeiträge von Autor*innen der Rowohlt Verlage
• Teilnahme an regelmäßigen Aktionen wie «Buchempfehlung»
• Teilnahme an Gewinnspielen und weiteren Aktionen
• Anmeldung zum tausendaugen-Newsletter, um über Gewinnspiele und Aktionen informiert zu werden

Die Teilnahme an tausendaugen ist kostenlos und unterliegt den folgenden Nutzungsbedingungen:

1. Für wen gelten diese Nutzungsbedingungen?

Diese Nutzungsbedingungen regeln sowohl das Verhältnis zwischen dem Rowohlt Verlag als Betreiber von tausendaugen und Verbrauchern, die sich für einen tausendaugen-Account registrieren (nachfolgend «Nutzer» genannt), als auch das Verhältnis der registrierten Nutzer von tausendaugen untereinander.
Die Nutzung einzelnen Funktionen und Dienste der tausendaugen kann zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Wir werden den Nutzer ggf. auf solche zusätzlichen Bedingungen hinweisen und erforderlichenfalls seine Zustimmung zu diesen einholen.

2. Registrierung

Registrierungsberechtigte Nutzer haben die Möglichkeit, sich für einen tausendaugen-Account zu registrieren. Die Registrierung darf nur für private Zwecke erfolgen. Werden Angaben zur Person in das Profil aufgenommen (wie etwa Anschrift, vollständiger Name etc.), müssen diese der Wahrheit entsprechen, um eine Zustellung von Leseexemplaren, Büchern sowie Gewinnen aus Gewinnspielen sicherstellen zu können.

Registrierungsberechtigt sind alle volljährigen und unbeschränkt geschäftsfähigen Nutzer, die tausendaugen als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB nutzen möchten. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Der Rowohlt Verlag ist berechtigt, Registrierungsanträge ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

Der Rowohlt Verlag weist zudem ausdrücklich darauf hin, dass alle in das Profil eingetragenen Informationen und hochgeladenen Fotos von allen anderen registrierten Nutzern sowie der Öffentlichkeit vollständig eingesehen werden können. Davon ausgenommen sind personenbezogene Daten wie der vollständige Name und die Adresse des Nutzers.

3. Löschen des Accounts

Der Nutzer kann seinen Account löschen, indem er eine E-Mail an tausendaugen@rowohlt.de mit seinem Anliegen schickt.

Alle personenbezogenen Daten werden in diesem Fall gelöscht.

4. Rechteeinräumung an vom Nutzer eingestellten Inhalten

Mit dem Einstellen von Inhalten räumt der Nutzer dem Rowohlt Verlag jeweils ein unentgeltliches und übertragbares Nutzungsrecht an den jeweiligen Inhalten ein, insbesondere

• zur Speicherung der Inhalte auf dem Server des Rowohlt Verlags sowie deren Veröffentlichung, etwa deren öffentlicher Zugänglichmachung (z. B. durch Bereitstellung der Inhalte auf der tausendaugen-Website für andere Nutzer),
• zur Bearbeitung und Vervielfältigung, soweit dies für die Vorhaltung bzw. Veröffentlichung der jeweiligen Inhalte erforderlich ist, und
• zur Einräumung von Nutzungsrechten gegenüber Dritten an den Inhalten entsprechend Ziffer 5.
Soweit der Nutzer die von ihm eingestellten Inhalte aus tausendaugen entfernt, erlischt das uns vorstehend eingeräumte Nutzungs- und Verwertungsrecht. Wir bleiben jedoch berechtigt, zu Sicherungs- und/oder Nachweiszwecken erstellte Kopien aufzubewahren. Die anderen Nutzern an den eingestellten Inhalten bereits eingeräumten Nutzungsrechte bleiben ebenfalls unberührt.

Der Nutzer ist für die von ihm eingestellten Inhalte voll verantwortlich. Der Rowohlt Verlag übernimmt keine Überprüfung der Inhalte auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Aktualität, Qualität und Eignung für einen bestimmten Zweck.

Der Nutzer erklärt und gewährleistet gegenüber dem Rowohlt Verlag daher, dass er der alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den von ihm auf tausendaugen eingestellten Inhalten oder aber er anderweitig berechtigt ist (z. B. durch eine Erlaubnis des Rechteinhabers), die betreffenden Inhalte auf tausendaugen einzustellen und dem Rowohlt Verlag die oben genannten Nutzungs- und Verwertungsrechte einzuräumen.

5. Nutzungsrechte an veröffentlichten Inhalten

Der Nutzer darf die auf tausendaugen bereitgestellten Inhalte ausschließlich für persönliche Zwecke online abrufen und anzeigen. Dieses Nutzungsrecht ist auf die Dauer der vertragsgemäßen Nutzung von tausendaugen beschränkt.

Den Nutzern ist es untersagt, die auf tausendaugen verfügbaren Inhalte ganz oder teilweise zu bearbeiten, zu verändern, zu übersetzen, vorzuzeigen oder vorzuführen, zu veröffentlichen, auszustellen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten. Ebenso ist es untersagt, etwaig vorhandene Vermerke, Logos und sonstige Kennzeichen oder Schutzvermerke zu entfernen oder zu verändern.

Soweit dem Nutzer zwingende gesetzliche Rechte (einschließlich dem Recht der Vervielfältigung zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch nach § 53 UrhG) zustehen, bleiben diese unberührt.

6. Nutzung persönlicher Daten durch den Rowohlt Verlag

Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzbestimmungen.

7. Teilnahme an Buchempfehlungen

Für Buchempfehlungen können sich Nutzer mit einem kurzen Leseeindruck auf Basis der kostenlosen Leseprobe zum Buch bewerben. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch den Rowohlt Verlag. Der Rechtsweg ist hierbei ausgeschlossen.

Bei der Teilnahme an einer Buchempfehlung ist der Nutzer zur Beachtung folgender Bedingungen verpflichtet:

• Der Nutzer verpflichtet sich, seine korrekte und vollständige postalische Adresse anzugeben, um die Zusendung der Leseexemplare zu ermöglichen.
• Das Leseexemplar darf weder in körperlicher noch in digitaler Form vervielfältigt und verbreitet werden.

8. Haftungsfreistellung durch den Nutzer

Der Nutzer stellt den Rowohlt Verlag von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber dem Rowohlt Verlag aufgrund einer Verletzung ihrer Rechte durch von dem Nutzer in der tausendaugen unter Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen und insbesondere Ziffer 6 eingestellte Inhalte oder durch dessen sonstige Nutzung der über tausendaugen zur Verfügung stehenden Dienste geltend machen. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Rowohlt Verlag für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich und vollständig sämtliche ihm zur Verfügung stehende Informationen mitzuteilen, die für eine Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Darüberhinausgehende Schadensersatzansprüche des Rowohlt Verlags gegenüber dem Nutzer bleiben unberührt. Die vorgenannten Pflichten des Nutzers gelten nicht, sofern und soweit der Nutzer die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

9. Haftungsbeschränkung

Der Rowohlt Verlag ist nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht dazu verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Aktivität eines Nutzers hinweisen. Sollte der Rowohlt Verlag allerdings Kenntnis von der rechtswidrigen Handlung eines Nutzers oder eines rechtswidrigen Inhalts erlangen, werden die betreffenden Inhalte unverzüglich entfernt oder der Zugang zu diesen gesperrt.

Gegenüber den Nutzern haftet der Rowohlt Verlag uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet der Rowohlt Verlag uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.

Für Schäden, die nicht von der vorstehenden Haftungsbeschränkung erfasst werden und die schuldhaft durch das Verhalten der gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des Rowohlt Verlags verursacht wurden, haftet der Rowohlt Verlag der Höhe nach beschränkt auf die vertragstypisch vorhersehbaren Schäden.

10. Datenschutz

Der Rowohlt Verlag ist sich der Sensibilität von persönlichen Daten bewusst und achtet bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer auf den Schutz der Privatsphäre. Die Nutzung Ihrer Daten ist daher detailliert in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.

11. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen

Der Rowohlt Verlag behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Nutzungsverträge ohne Angabe von Gründen zu ändern, sofern dies dem Nutzer zumutbar ist. Über derartige Änderungen wird der Rowohlt Verlag den Nutzer mindestens vier Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen in Kenntnis setzen. Sofern der Nutzer nicht innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der Mitteilung widerspricht und die Nutzung seines tausendaugen Accounts auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist fortsetzt, gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart. In der Änderungsmitteilung wird der Nutzer auf sein Widerspruchsrecht und auf die Folgen hinweisen.

Darüber hinaus behält sich der Rowohlt Verlag vor, diese Nutzungsbedingungen in folgenden Fällen jederzeit zu ändern:

• wenn die Änderung lediglich vorteilhaft für den Nutzer ist;
• um die Übereinstimmung der Nutzungsbedingungen mit geltendem Recht herzustellen, insbesondere, wenn sich die Rechtslage ändert;
• um einem gegen den Rowohlt Verlag gerichteten Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachzukommen;
• um erforderlichenfalls hinzugekommene (Teil-)Funktionen oder Dienste zu berücksichtigen, es sei denn, dass die bestehenden Nutzungsverträge dadurch nachteilig verändert werden.

12. Rechtswahl

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Diese Rechtswahl gilt gegenüber Verbrauchern jedoch nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.