Rachel Kushner

 Rachel Kushner wurde international bekannt mit ihrem Bestseller «Flammenwerfer», der, ebenso wie bereits «Telex aus Kuba» im Jahre 2008, 2013 ein Finalist für den National Book Award war. Ihre Romane sind in sechzehn Sprachen übersetzt. Sie publiziert in Zeitschriften wie dem «New Yorker», «Harper's», der «New York Times» und der «Paris Review». Sie erhielt ein Guggenheim-Stipendium und den Harold D. Vursell Award der American Academy of Arts and Letters. 2018 wurde sie mit dem Prix Médicis étranger ausgezeichnet. Kushner lebt in Los Angeles.